Allein ist man nur ein Faden. Zusammen sind wir ein Netz.


Wie es zum Netzwerk Trauer in Lahr kam

 

Im Katholischen Dekanat 77933 Lahr wurde die Trauerbegleitung als eines der Schwerpunktthemen gegenwärtiger Pastoral erkannt. Der ökumenische Dialog hierüber wurde in einem Arbeitskreis weiterentwickelt und es bildete sich das Netzwerk als ein freier Zusammenschluss von Personen der verschiedenen Tätigkeitsbereiche um „Sterben – Tod – Trauer".

 


Anlässe von Trauer

 

Nicht nur Angehörige von Verstorbenen kennen Trauer. Jede Erfahrung von Verlust kann Trauer hervorrufen, ganz unterschiedlich: Verlust des Arbeitsplatzes, gesundheitliche Einschränkungen, Trennungsschmerz bei Beziehungen, biografische Veränderungen und anderes mehr.

Selbst nach vielen Jahren kann 'verdrängte' Trauer wieder auftauchen und Thema werden.

 


Was wir erreichen wollen

 

Das Netzwerk Trauer Lahr ist eine Vernetzung verschiedener Initiativen und Einrichtungen (kirchliche, kommunale und freiberufliche Trauerbegleitung, ökumenische Klinikseelsorge, Hospizverein, Selbsthilfegruppen) zur Kultivierung einer zeitgemäßen Trauerkultur.

 

Trauernde erfahren beim Netzwerk Trauer Lahr, welche Möglichkeiten es gibt, Begleitung zu erfahren.

 

Auf unterschiedliche Weise - durch Angebote und Treffen - werden vom Netzwerk Trauer Lahr Kontakte zwischen den 'verschiedenen Anbietern‘ geknüpft, Exkursionen gestartet und Projekte erarbeitet.